Montag, 15. Februar 2016

Duncelbunte Gedanken - Alice im Hungerland

Titel: Alice im Hungerland
Reihe: Biografie
Autor: Marya Hornbacher
Seiten: 496
Preis: 9,95 € (Taschenbuch)
Altersempfehlung: ab 14 Jahre (meine Empfehlung)
Marya Hornbacher ist durch die Hölle gegangen: Mit neun Jahren wird sie bulimisch, später magersüchtig - bis sie mit 23 Jahren nur noch 26 Kilo wiegt. Die Ärzte geben ihr noch eine Woche, aber Marya überlebt dank ihrer Willenskraft. Ohne auf gängige Erklärungsmuster zu vertrauen, schildert sie rückhaltlos offen eine schreckliche Odyssee, die doch noch ein gutes Ende nimmt.

Das Buch hat mich gefesselt. Ich bin mehrere Runden Ringbahn gefahren, weil ich nicht aussteigen, sondern wollte. Zu sagen, dass das Buch gut war... naja, bei Büchern mit solchen Themen ist so was ja schwer zu sagen. 
*zehn Minuten später*
Ich tu mich tatsächlich sehr schwer mit dieser "Meinung" xD Aber hier passt eine Triggerwarnung!

Das Buch zeigt die Lebensgeschichte von Marya Hornbacher auf und konzentriert sich dabei auf die Aspekte, die zu ihrer Bulimie und Anorexie geführt haben. Die Auswirkungen von Kindheit und Umfeld auf die Psyche fand ich überaus spannend. Gemischt mit einer interessanten Metaphorik vergisst man tatsächlich zwischendurch, dass es sich um eine Biografie handelt. Fällt es einem dann wieder ein, ist es beinahe makaber, dass man die Odyssee eines echten Menschen zur Unterhaltung verwendet.
Aber Menschen mögen Makaberes, nicht wahr?

Fazit: Aufrüttelnd und poetisch, man muss sich aber für die Thematik interessieren

Biografien sehr interessant findet
MissDuncelbunt.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Danke für deinen Kommentar ♥