Mittwoch, 16. Dezember 2015

Duncelbunte Gedanken - Light&Darkness

Gerade auf dem Nachttisch
Titel: Light & Darkness
Reihe: Einzelband
Autor: Laura Kneidl
Seiten: 400
Preis: 15.99 € (Softcover)
Altersempfehlung: ab 14 Jahre (Empfehlung des Verlags)
Die Existenz von Vampiren, Feen und anderen Paranormalen ist längst kein Geheimnis mehr. Doch ist es ihnen verboten, sich ohne die Begleitung des ihnen zugeteilten Delegierten in der Öffentlichkeit zu bewegen. Ausgerechnet bei der warmherzigen Light versagt jedoch das raffinierte Auswahlsystem: Ihr erster Paranormaler ist der rebellische und entgegen aller Regeln männliche Dämon Dante. Und schon bald muss sie sich fragen, ob sie ihn vor der Menschheit oder sich selbst vor ihm schützen muss...

Mit Light und Dante versuchte die Autorin, den typischen Good Girl-Bad Boy-Gegensatz zu kreieren.
Die menschliche Delegierte Light wird als gutherzig, stark, mutig und so weiter benannt. Tatsächlich kam sie mir vor wie ein ganz normaler Teenager mit lobenswertem Gerechtigkeitssinn. Das wäre nicht weiter schlimm gewesen, hätte man nicht eben versucht, ein Engelchen zu kreieren.
Dante dagegen hat irgendwie ständige Meinungsschwankungen: Im einen Moment verhält er sich wie ein Kotzbrocken, dann wieder unglaublich süß... Keine Ahnung, was ich von ihm halten soll.

So ging es mir irgendwie mit der ganzen Story. Die Idee der Eingliederung paranormaler Wesen gefiel mir gut, war mal was Anderes. Die Umsetzung als Good Girl-Bad Boy-Romance ließ dagegen zu wünschen übrig, da ich die Charaktere nicht greifen konnte und die Liebesgeschichte daher ziemlich... naja fand. Am Ende kippte die Story dann endgültig zu politischem Umsturz, aber das wurde wiederum so oberflächlich behandelt, dass auch das nicht überzeugen konnte.

Fazit: Nett.

Sich nicht fürs nächste Buch entscheiden kann
MissDuncelbunt.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Danke für deinen Kommentar ♥