Mittwoch, 29. Juli 2015

Duncelbunte Gedanken - Chroniken der Unterwelt 06: City of Heavenly Fire

Titel: City of Heavenly Fire
Reihe: Chroniken der Unterwelt 06
Autor: Cassandra Clare
Buchverlag: Arena Verlag
Seitenzahl: 896 
Preis: 24.99€ (gebunden)
Altersempfehlung: ab 12 Jahre (Empfehlung des Verlags)



Jace trägt das Himmlische Feuer in sich und Sebastian verkündet den finalen Schlag gegen die irdische Welt. Um zu verhindern, dass Dämonen über die Städte herfallen, müssen Clary und Jace mit ihren Freunden in die Schattenwelt eindringen. Wird es ihnen gelingen, Sebastians finstere Pläne zu stoppen, ohne selbst Schaden zu nehmen? Als sie auf Clarys dunklen Bruder treffen, stellt er Clary vor eine schier unlösbare Aufgabe: Entweder sie kommt an seine Seite oder er vernichtet ihre Familie und Freunde, die Welt und alle Schattenjäger …

Der sechste und letzte Band der Chroniken der Unterwelt-Reihe hat mir überraschend gut gefallen. Wie immer ließ sich das Buch flüssig und schnell lesen, aber die positive Änderung meiner Meinung besonders in Bezug auf Band 5 lag vor allem daran, dass sich etwas an meinem Hauptkritikpunkt der letzten Bände verändert hat: Die unüberlegten, undurchdachten Aktionen von Clary und Jace. In „City of Heavenly Fire“ neigten die Beiden zwar immer noch zu Himmelfahrtskommandos, diese Aktionen hatten jedoch einen für mich nachvollziehbaren Grund und bezogen von Anfang an Izzy, Alec und Simon mit ein.

Zudem standen Clary und Jace endgültig nicht mehr im Vordergrund. Gerade Simon und Maia, aber auch eigentliche Nebencharaktere wie Konsulin Jia Penhallow erhielten Anteil an der Erzählung, was mir sehr gut gefiel, da sie alle ihren eigenen Teil dazu beitrugen, dass der Krieg so ausging, wie er eben ausging. Sie alle hatten ihre eigenen kleinen Geschichten in der großen, abschließenden Erzählung und diese verdienten es, erzählt zu werden.

Ein großer Anteil ging auch an Emma Carstairs. Sie, ebenso wie die Kinder Blackthorn, ist mir während des sechsten Bandes besonders ans Herz gewachsen. Emma sowie ihr bester Freund Julian Blackthorn und seine Geschwister wurden durch Sebastian zu Vollwaisen und wie die Kinder mit ihren Verlusten umgingen, verdiente meinen Respekt. Wenn Cassandra Clare beschließen sollte, NOCH mehr Schattenjäger-Bücher zu schreiben (und die aufgezeigten, möglichen Konflikte am Ende des Buches lassen es vermuten), und wenn sie Emma und Co. in ebendiesen Büchern zu Protagonisten machen würde – ich würds lesen :D

Insgesamt bildet „City of Heavenly Fire“ einen guten Abschluss mit ein paar Ecken und Kanten, die das Ganze nicht zu einem rosig-kitschigen Happy End werden lassen, obwohl ich mir das, ehrlich gesagt, schon ein bisschen gewünscht hätte. Also, ein lupenreines Happy End. Den Kitsch hätte man ruhig ein bisschen zurückschrauben können. In der Hinsicht haben Clary und Jace sich nämlich leider bis zum Schluss nicht geändert ^^

Band 1 /  Band 2  /  Band 3 / Band 4 / Band 5

Sehr zufrieden mit ihrem Serien-Marathon ist
MissDuncelbunt.

Kommentare:

  1. Huhu =)

    Also ich fand das Ende wirklich gut! Ich mag es, dass nicht alles Friede Freude Eierkuchen ist, denn das ist glaubwürdiger. Dass sich die Autorin damit wieder Hintertürchen offen lässt hoffe ich mal nicht. Irgendwann muss auch mal Schluss sein mit den Schattenjägern.

    LG
    Anja

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hey :)

      Ich gestehe es mir nicht gern ein, aber ich mag Happy Ends doch irgendwie :x Also, ein bisschen Nicht-gut kann schon drin sein. Aber was mich bei dem CdU-Finale so gestört hat, war eben das Gefühl, dass Clare sich Hintertürchen reingeschrieben hat :x

      Liebe Grüße :)

      Löschen
  2. Huhu :)

    Arghh, jetzt hast du mich einfach so mit der Reihe eingeholt xD Der letzte Band liegt immer noch auf meinem SuB. Aber es ist schon so lange her, dass ich den fünften Teil gelesen habe, dass ich mich gar nicht daran erinnern kann, was alles passiert ist. Das senkt meine Motivation irgendwie :D

    Übrigens kommt wirklich eine neue Trilogie über die Schattenjäger heraus, und zwar genau wie du schon vermutet hast mit Emma Carstairs und Julian Blackthorn als Protagonisten. Auf englisch erscheint der erste Teil schon im März: https://www.goodreads.com/book/show/13541054-lady-midnight

    Liebe Grüße,
    Sana

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hey :)

      Oh, das tut mir leid! :D Ganz grob zusammengefasst: Jace gebunden an Sebastian, Clary startet unüberlegte Rettungsaktion und schaffts natürlich xD Aber am Anfang des 6. Teils wird das auch nochmal eingebaut, was passiert ist :)

      Tja, wer hätte das gedacht xD Na, auf die Bücher bin ich mal gespannt ^^
      Was mich allerdings immer noch irritiert, ist die Sache mit dem Parabatai-Romance-Verbot. Eine Stelle ist mir nämlich im Kopf geblieben, die ungefähr so ging, dass ein unwichtiger Mann seine Parabatai vorstellt, und das aber so besitzergreifend gesagt hat, dass er genauso gut "Meine Frau" hätte sagen können. Und das passt irgendwie nicht :D
      Aber egaaaaal, ignoriere man das mal xD

      Liebe Grüße :)

      Löschen

Danke für deinen Kommentar ♥