Dienstag, 20. Januar 2015

Out Of My Mind

"Verdammt, mein Leben ist zu gut!" 
MissDC und Muffin  /   2015

Der Auslöser für den heutigen Post ist dieses Mal kein Traum, sondern ein Busfahrer. Und ein Skype-Gespräch. Und ein kleiner Kalender für das Jahr 2015.

Es trug sich also folgende Situation zu: 
MissDC und ein Freund, beide in der glücklichen Lage, jeden Dienstag nur vier Stunden zu haben, stehen am Busbahnhof und frieren sich die Nasen rot (und in meinem Fall auch die Finger lila). Plötzlich gibt der einsame Bus, der auch am Busbahnhof steht, Geräusche der startenden Aktivität von sich.
MissDC und Co. denken sich nichts dabei, denn sie müssen mit der Linie 163 fahren. Die Linie 163 hat die Eigenschaft, frühestens eine Minute nach offizieller Abfahrtszeit um die Ecke zu düsen und Mitfahrer einzusammeln. Wenns besonders warm oder kalt ist, sind es mindestens zehn Minuten.
MissDC beachtet den Bus also nicht, doch plötzlich fährt dieser an die Bordsteinkante und wartet. 
Verwunderung.
Irritierter Blick zur Anzeige.
163.
Uhrzeit: 11.45
Offizielle Abfahrtszeit: 11.50
Was ist da los?
Als tatsächlich auch noch die Türen aufgehen, hatte MissDCs Stoffwechsel die Verwunderung schon in Freude umgewandelt. Und dann war da auch noch ein freundlicher Busfahrer, der zur Begrüßung lächelt und, statt peinlich genau auf den Fahrausweis zu gucken, MissDC und Co. einfach durchwinkt und noch breiter lächelt.
Er lächelt immer noch und nickt MissDC freundlich zu, als sie zwanzig Minuten und eine Diskussion über Vorabitur und Studiengebühren später aussteigt. Er ist auch der Grund, warum MissDC auf dem Heimweg beschließt einen Post zu schreiben.
Über positives Denken. 

Ich habe mir für dieses Jahr vorgenommen, jeden Tag etwas Positives in einen kleinen Kalender einzutragen. Kurz und knapp und vor allem positiv.
Und siehe da - mir ist bisher an JEDEM Tag des Januars etwas Gutes passiert, dass ich eintragen konnte. Und dabei steht da kaum "Gute Note in Mathe" oder "Geld von Oma bekommen". 
Nein, da steht "Tolle Geostunde mit A" oder "Opa besucht ♥" oder "Mit Muffin geskypt". Da steht unter anderem sogar "Endlich wieder Tomaten gegessen *-*"

Ich habe eine Weile gebraucht, bis ich gelernt habe, mich sogar über Tomaten Essen zu freuen. Aber die Lektion lohnt sich. Eine einfache Rechnung: Lächeln macht glücklich, wütend sein nicht.
Also überlegt man sich am Abend, was einen heute zum Lächeln gebracht hat, und schläft mit einem Lächeln ein.

Schweinehund: "Und wenn mir nichts Positives passiert ist?"
MissDC: "Dann sorg dafür, dass etwas Positives passiert!"

Okay, das ist zu einfach. Ich habe auch für diese "Erkenntnis" eine ganze Weile gebraucht. Aber wenn man sich so seine Wochenplanung anschaut und sieht, dass da ein paar Sachen drinstehen, die so gar keinen Spaß machen, dann tut man folgendes:
Montag: Deutsch Test
Montag gehe ich mit B und C essen :)
Dienstag: Russisch Präsentation
Dienstag habe ich früh Schluss :)
Mittwoch: Englisch Test
Mittwoch mache ich mit D Zumba :)
Donnerstag: Geschichte und Ethik Test
Donnerstag Nachmittag musst du nicht lernen :)
Freitag: ekelhafter Schultag mit zu vielen Naturwissenschaften
Freitag schaue ich Pokémon mit E :)

Gebt jedem Tag einen Grund, weshalb er doch nicht ganz so beschissen wird. Und sei es nur die Tatsache, dass ihr 10 Minuten länger schlafen könnt. Lasst euch die Tage nicht komplett versauen.
*kurz nachdenk, ob man hier einen Spruch von wegen "Denn es stehen nicht unendlich viele Tage zur Verfügung" einfügen soll*
*es besser lassen*
*so weise ist MissDC dann doch nicht*

Heute Abend "Dank eines Busfahrers gelächelt" eintragen wird
MissDuncelbunt.

Das Sinnlose an diesem ganzen Post ist ja, dass wir hier alle Lesen und sowieso glücklich sind, sobald wir ein Buch in der Hand haben :D 

Kommentare:

  1. Sehr schöner Post!
    An so ein Notzibuch haben ich auch schon öfter gedacht, es aber bisher nie verwirklicht. Vielleicht sollte ich endlich mal damit anfangen.
    Ich hätte da einen Eintrag von letztens nachzuholen: Dank J auf dem Heimweg ein Lächeln im Gesicht gehabt, obwohl der Tag ziemlich doof war.
    Und heute: Dank MissDC die schönen Seiten dieses Tages vor Augen gehabt.
    Das wäre doch immerhin ein Anfang.

    Liebe Grüße
    Lulu

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich kanns dir nur empfehlen :D Ich freu mich jetzt schon jedes Mal wenn ich die paar Seiten angucke, auf denen bis jetzt was steht xD

      Liebe Grüße :)

      Löschen
  2. Ohjeminee, lass die Überschrift bloß keinen lesen, der die Macht über das Schicksal hat - sonst wird sich das gaaanz schnell ändern mit dem guten Leben und den netten Busfahrern :P
    Dank einem Packet sind die Positivvorratskammern erstmal gefüllt, und das sowohl in der Vergangenheit als auch hfft noch bis weit in die Zukunft hinein :3 Und heute füge ich hinzu: Passende Haar- und Augenfarbe für Charakter gefunden *miuiuiuiuii* (oder wie war dieses Sirenending nochmal? xD)
    So, ich husch dann auch wirklich ins Bett *versprochen*
    Muffin [[[)o

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Suuuper. Hätt ich mal nicht den Teufel an die Wand gemalt. Jetzt bin ich krank >.<
      Hoffe dir ergings besser :)
      LG Muffin [[[)o

      Löschen
    2. Naja, besser nicht wirklich >.> Aber überraschenderweise lassen sich auch heute positive Aspekte finden :))
      Ich wünsch dir gute Besserung :(
      *knuddel*
      *tee und buchstabensuppe hinstell*

      Löschen
  3. Oh man, ich finde diese Einstellung gerade toll. *-* Und deine Empfehlung. Ich meine, du weißt ja, dass ich prinzipiell die Idee mit dem Notizbuch toll finde. ^^

    Ich meine, es gibt so viele kleine tolle Momente, wir müssen sie einfach nur beachten. Mir fallen gerade spontan schon fünf Dinge für heute ein. xD
    Übrigens: Heute ist Weltknuddeltag. Also fühl dich geknuddelt! ♥

    AntwortenLöschen
  4. Es hat richtig Spaß gemacht, deinen Post zu lesen. Ich hatte das Gefühl, dein Lächeln rauszulesen :)
    Ich hab das auch mal eine Zeit lang gemacht, aber nur provisorisch auf Zettel. Naja, das sah irgendwie nicht so toll aus und dann hab ichs wieder aufgehört. Aber ich laufe seit einem halben Jahr ungefähr eh mit einer positiven Einstellung durchs Leben und wenn ich andere jammern hör, hab ich nur noch ein müdes Lächeln für sie übrig. Ich versteh einfach nicht mehr, warum man sich das Leben unnötig schwer macht. Es hat so viele schöne Seiten, da stimm ich dir zu! :)
    Leider versteht in meiner Umgebung kaum jemand meine Lebenseinstellung, da finde ich es umso schöner, so einen Post zu lesen :)
    Liebe Grüße
    Lioba <3

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Wenn du eine positive Einstellung hast, ist das doch toll und dann braucht es keinen Kalender, dann kannst du die kleinen Momente schon schätzen. Da stecke ich noch ein bisschen im Lernprozess (hatte heute den ersten "Test"... hab ihn aber ganz gut gemeistert xD).
      Genau diese Frage stelle ich mir mittlerweile auch - warum lassen sich manche Menschen von so sinnlosen Sachen runterziehen? Aber man kann ja niemanden dazu zwingen, seine Meinung zu ändern.
      Und ich muss sagen, ich freu mich grad total, weil der Post anscheinend ein paar Leute zum Lächeln bringt und mehr wollte ich gar nicht *-*

      Liebe Grüße ♥

      Löschen
  5. Huhu :)
    Danke für diese treffenden Worte! Mir geht es im Alltagsstress ehrlich gesagt auch oft so, dass ich all die kleinen positiven Sachen aus den Augen verliere. Zurzeit denke ich zum Beispiel immer nur: "Nächste Woche hast du Prüfung, du darfst dich nur noch auf Uni und Lernen konzentrieren". Aber natürlich gibt es trotzdem jeden Tag etwas, auf das man sich freuen kann: Man trifft einen guten Freund, liest ein besonders gutes Buch oder stolpert über einen solch inspirierenden Blogeintrag ;)
    Die Idee mit den Kalendereinträgen finde ich wirklich super und habe Lust, sie auch gleich auszuprobieren!

    Liebe Grüße,
    Sana

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallihallo :)
      Das klingt nach Klausurenphase an der Uni :x Ich habe zumindest Klausurenphase am Gymnasium, das ist wohl ähnlich anstrengend und gerade wird das Projekt Positiv auf die Probe gestellt.
      Aber dank deinem Kommentar war der Tag schon wieder um einen kleinen, schönen Moment reicher. Danke :)

      Liebe Grüße :)

      Löschen
  6. Hey,

    der Hintergrund ist klasse und das Out of my mind Bild gefällt mir auch richtig gut. So schön bunt :)

    Hach ja, die Busfahrer. Find ich ja auch immer lustig, wenn man hinten einsteigt brüllt der Busfahrer durch den ganzen Bus, dass man gefälligst nach vorn kommen und seinen Ausweis zeigen soll. Wenn man dann freiwillig vorn einsteigt, gucken die nicht drauf oder grinsen dich an nach dem Motto "Was zeigt die mir ihren Ausweis, interessiert mich doch eh nicht".
    Ist aber schön, wenn du mal einen netten erwischt hast. Das versüßt einem echt den Tag.

    Deine Idee ist wirklich sehr schön und vor allem effektiv. Es ist ja tatsächlich bewiesen, das negatives Denken auch Negatives anlockt.
    Ich habe dieses Jahr einen Drei-Jahres-Kalender begonnen, wo man jeden Tag eine Frage über sich/den Tag beantwortet. Das ist auch eine super Möglichkeit mal zu reflektieren.

    Ich wünsche dir für dein Projekt weiterhin ganz viel Spaß und Erfolg. Behalte das positive Denken unbedingt bei!

    Beste Grüße,
    Julia

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hey :)
      Deswegen liebe ich Dorfbusfahrer - denen ist das im Grunde scheißegal xD Mittlerweile gibt es sogar ein paar, die mich auch definitiv mitfahren lassen würden, wenn ich meinen Ausweis vergessen würde :D Nett sein lohnt sich xD

      Das ist echt bewiesen? :O Ich dachte immer, das mit dem Karma haut hin. Deswegen fürchte ich mich immer ein bisschen, denn bisher war mein Leben ziemlich gut und irgendwann werd ich das alles noch zurückkriegen xD
      Ein Drei-Jahres-Kalender ist natürlich auch was Cooles! Ich wünsch dir viel Erfolg, dass du die drei Jahre durchziehst :)

      Liebe Grüße :)

      Löschen
    2. Leider haben das noch nicht alle begriffen, dass sich Freundlichkeit auszahlt.

      Also es ist natürlich nicht so, dass einem öfter ne Dachziegel auf den Kopf fällt, wenn man permanent negative Gedanken hat. Aber wenn man immer schlecht denkt, dann achtet man nur auf die schlechten Dinge und sieht das Gute gar nicht. Man ist dann nicht so empfänglich für positives.

      Danke :) Bisher hab ich jeden Tag brav die Frage beantwortet :P

      Löschen
    3. Es gibt so viel, was manche Menschen nicht begreifen. Das Leben wäre so viel einfacher *seufz*

      Das stimmt allerdings :) Das ist eigentlich total kontraproduktiv - wenn man glücklich ist, fallen einem nur positive Sachen auf und man wird noch glücklicher. Wenn man schlecht gelaunt ist, fallen einem nur die schlechten Dinge auf und es geht einem noch mieser :D

      Übrigens dankedankedanke, dass du so aktiv Kommentare schreibst *spontanknuddel*
      :))))

      Löschen
    4. Genau das ist es. Man müsste das nur mal verinnerlichen.

      Gern geschehen :)

      Löschen
    5. Es ist nur irgendwie schwer, andere Leute davon zu überzeugen, ohne sie zu etwas drängen zu wollen *tragisch seufz*

      Löschen

Danke für deinen Kommentar ♥