Freitag, 2. Januar 2015

Duncelbunte Gedanken - Dark Village 3: Niemand ist ohne Schuld

Quelle

Titel: Niemand ist ohne Schuld
Reihe: Dark Village 3
Autor: Kjetil Johnsen
Buchverlag: Coppenrath Verlag
Preis: 9.95€ (Taschenbuch)
Altersempfehlung: ab 14 Jahre (meine Empfehlung)
Achtung: Der folgende Post ist das Ergebnis, wenn MissDC nachts um 3 feststellt, dass ja noch eine Rezi aussteht :D
Ein unschuldiges Mädchen, brutal aus dem Leben gerissen. Tiefes Misstrauen legt sich über den kleinen Ort Dypdal mitten in den einsamen Bergen Norwegens. Wie ein Lauffeuer greift die Angst um sich. Dann wird ein Verdächtiger festgenommen. Er gesteht den Mord. Aber er ist mitnichten der skrupellose Killer, der er zu sein vorgibt. Das Böse ist noch nicht gebannt und hat bereits ein weiteres ahnungsloses Opfer im Visier …Quelle

Im dritten Teil der Dark Village-Reihe erfährt man endlich, wer die mysteriöse Tote ist. Das erleichtert einerseits, denn einen weiteren Teil hätte man diese Information wohl nicht vorenthalte können. Dadurch geht dem Buch, meiner Meinung nach, ein bisschen das verloren, was es so besonders macht, auch wenn die Charaktere und der Schreibstil konstant überzeugend bleiben. 
Es ergeben sich neue Fragen, die beantwortet werden müssen. Anfängliche Verdächtigungen werden über den Haufen geworfen und ein paar überraschende Wendungen geben dem Buch den richtigen Spannungsgrad. Es gewinnt aber mittlerweile ein bisschen den Aspekt des typischen Whodidit-Krimis, den ich persönlich nicht so sehr mag.  Auch das Ende ist dieses mal nicht so gemein gecliffhangert wie bei den Vorbänden. 
Der Qualität des Buches tun meine Kritikpunkte keinen Abbruch, aber meiner Meinung nach ist der dritte Teil der Dark Village-Reihe etwas schwächer als seine Vorgänger.



Claudia bei den Farbklecksen begrüßt
MissDuncelbunt.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Danke für deinen Kommentar ♥