Dienstag, 2. Dezember 2014

Gemeinsam lesen #84

Eine gemeinsame Aktion von Weltenwanderer und Schlunzen-Bücher
Ins Leben gerufen von Asaviels Bücher-Allerlei


9783426515037
Quelle
1. Welches Buch liest du gerade und auf welcher Seite bist du? 
Ich lese gerade "Kirschblütentage" von Nancy Salchow und bin mittlerweile auf Seite 56 xD
PS: Ein Lob bitte! Ich habe zwei weitere Kapitel bei HP 4 geschafft xD


2. Wie lautet der erste Satz auf deiner aktuellen Seite?
"Verdammter Idiot", murmelte sie ihrem Spiegelbild zu, während sie sich an einer Zopffrisur versuchte.


3. Was willst du unbedingt zu deinem aktuellen Buch loswerden? (Gedanken dazu, Gefühle, ein Zitat, was immer du willst!)
Bis jetzt ist noch nicht allzu viel passiert. Die vier Hauptcharaktere wurden in all ihren Fehlern und Eigenarten vorgestellt und die Familienverhältnisse geklärt :D
Ungewöhnlich fand ich die Aufteilung der Perspektiven und zufälligerweise ist das nun grad die Frage 4 :D 

4. Aus welcher Perspektive ist dein aktuelles Buch geschrieben? Bevorzugst du sie beim Lesen oder ist es dir egal? (Auktorial, Personal oder Ich-Perspektive) 
Bei diesem Buch kommt jede der vier Personen (also Vater, Mutter, Tochter, Sohn) mal zu Wort. In jedem Kapitel sind ca. drei Sichtwechsel (die ich am Anfang übersehen habe, was sehr verwirrend war xD), auch gekennzeichnet durch den Namen des jeweils sprechenden Protagonisten. Allerdings wird trotzdem aus der Er-/Sie-Perspektive berichtet. Das ist ungewöhnlich, beeinträchtigt aber nicht weiter. 

Ehrlich gesagt, ist mir die Perspektive ziemlich Schnitte :D Solche Experimentellen Sachen wie Du-Perspektive habe ich noch nicht gelesen, aber da ich mich mittlerweile auch mit dem Präsens-Erzählstil angefreundet habe, mache ich in der Hinsicht keine Abstriche mehr :D

Welche Perspektiven habt ihr denn schon so gelesen?

Vielleicht mal Englisch lernen sollte
MissDuncelbunt.

Kommentare:

  1. Huhu! :)

    Deine aktuelle Lektüre hab ich bei Lovelybooks schon unter die Lupe genommen und noch wackelt es in Bezug auf meine Wunschliste, doch da lass ich mich mal von deiner abschließenden Rezi noch überraschen. ;) Ich wünsch dir noch ganz viel Spaß mit dem Buch und kann dir in Bezug auf Frage nur zustimmen - solang das Buch gut geschrieben ist, ist mir die Perspektive auch schnuppe.

    Kuschelige Adventsgrüße
    Nina

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich habe es eben zu Ende gelesen (bin etwas überrascht davon xD). Also, es ist auf jeden Fall ein sehr süßes Buch, zwar teilweise etwas überzogen (für meinen Geschmack), aber nicht zu verachten :)

      Liebe Grüße :)

      Löschen
  2. Ich hab noch nie von dem Buch gehört, finde aber dass das cover sehr nach sommerlektüre aussieht :-D
    hauptsache es macht spaß!

    LG

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Von der Zeit nicht so sehr, aber vom locker-flockigen, erwartungsmäßigen Happy End kommt das mit der Sommerlektüre hin :D

      Liebe Grüße :)

      Löschen
  3. Hallo,

    was haben es denn jetzt alle mit Kirschen?! :D Ich war erst verwirrt, weil ich letztens ein Buch mit Kirschen im Titel auf meine Wunschliste gesetzt habe, das aber so anders aussah. Liegt daran, dass das andere "Kirschkernküsse" heißt. Sehr ähnlich zu "Kirschblütentage".
    Ich hoffe, es gefällt dir. Für mich ist das mit den vielen Perspektivenwechseln eher nichts, zumindest wenn es innerhalb eines Kapitels passiert. Ich hab da eigentlich nichts gegen, gern auch alle drei oder vier Seiten, aber dann bitte deutlich gekennzeichnet mit neuem Kapitel :D

    Grüße,
    Julia

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ist vielleicht jetzt Trend xD Oooh, das lässt mich an Eis mit heißen Kirschen denken *-* Egal, zurück zum Thema xD
      Ich habe eben mal nachgeschaut, also thematisch sind sich die beiden Bücher zumindest gar nicht ähnlich :) Nur der Titel birgt echt Verwechslunsgefahr :0

      Der Perspektivenwechsel war gewöhnungsbedürftig, aber es hat gepasst. Es hat gut geholfen, die verschiedenen Charaktere in ihren Denkweisen und Handlungen zu verstehen :)
      Nachdem ich die Namen über den Seiten gefunden hatte, war das dann auch kein Problem mehr xD

      Liebe Grüße :)

      Löschen
    2. Komischer Trend im Winter, wo es hier diese Nacht geschneit hat... Danke für dieses Bild vor Augen >.< Ich hab heute noch nicht gefrühstück und jetzt Lust auf Eis mit Kirschen...

      Ich kann mir gut vorstellen, dass es hilft die Protagonisten zu verstehen. Mir wäre das aber echt zu viel :D

      Löschen
    3. Hilft es dir, wenn ich dir von den Toffifee erzähle, die ich gerade esse? :PP

      Na gut, das muss man dann selbst entscheiden :))

      Löschen
    4. Ja, doch durchaus. Die mag ich nich so ;)

      Löschen
  4. Guten Abend!

    Dein aktuelles Buch hab ich schon öfters gesehen, für mich wäre es allerdings nicht das richtige ...

    Ich lese alle Perspektiven und im Prinzip ist es mir auch egal, weil ich meistens das Glück habe, dass es gut umgesetzt wurde - und ich mir auch keine Gedanken mache, wie es in einer anderen Perspektive gewesen wäre. Die haben alle ihre Vor- und Nachteile :)

    Liebste Grüße, Aleshanee

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Guten Abend ebenfalls :)

      Hattest du denn schon mal ein Buch, dass dir tatsächlich wegen der Perspektive nicht gefallen hat? :)

      Liebe Grüße :)

      Löschen
    2. Nein, eigentlich nicht. Bei Eragon jetzt z. B. fehlt mir die Gefühlsebene - es ist aus der personalen Perspektive geschrieben - aber ich glaube nicht, dass es hier daran liegt, sondern einfach, weil der Autor scheinbar keinen Gedanken an die Gefühlswelt der Protagonisten verschwendet hat ;)

      Löschen
    3. Ouh, das klingt jetzt nicht so cool :D Ich habe letztens ein Buch namens "Drachenmeer" gelesen, da war die Perspektive ungefähr so, wie du das bei Eragon beschrieben hast. Das fand ich nicht so schön, ich gehe mal davon aus das Eragon jetzt so schnell nicht gelesen wird :DD

      Löschen
    4. Will dir das Buch nicht vermiesen, gibt ja sooo viele, die ganz begeistert sind :)
      Ich hab Eragon allerdings abgebrochen ^^

      Löschen
    5. Naja, meine Motivation, das Buch zu lesen, war ohnehin nicht hoch :'D Also musst du dir keine Sorgen machen ;)

      Löschen
  5. L O B!!!
    Bravo, MissDC, Sie kommen voran! *Applaus*

    Deine aktuelle Lektüre kenne ich nicht. O.o Bin gespannt.

    Prinzipiell bevorzuge ich die Ich-Perspektive im Präsens, aber erstaunlicherweise konnte mich letztens auch ein Buch mit haufenweise Perspektivewechseln begeistern, auch wenn ich normalerweise nicht so der Fan davon bin. Obwohl "Der letzte Engel" sowieso irgendwie anders war.

    Hm, Du-Sicht kenne ich mittlerweile aus "Half Bad". Ich-Sicht, Er/Sie-Sicht und das war´s dann auch schon wieder. xD

    Mein Beileid bezüglich Englisch ♥♥♥

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Jahaaa, das wird noch bis nächstes Weihnachten :D
      Eigentlich wollte ich vor zwei Stunden schon die Rezi schreiben. Eine Tafel Schoki und drei Varo-Videos später habe ich keine Lust mehr :D

      Was für ein Buch mit den ganzen Perspektivenwechseln war das denn?

      Half-Bad-Sicht, ich mag das Wort :DD Stimmt, die gibts auch. Finde ich cool, vor allem wenn man dann jedes Mal denkt "OH! Hinweis auf die Identität!" und dann ist es am Ende jemand voll anderes xD

      Ich habs aufgegeben mittlerweile xD Shakespeare kann auch ohne mich ^^

      ♥♥

      Löschen
    2. Geht mir auch immer so. ^^

      "Der letzte Engel" - Zoran Drvenkar. Mal was ganz Anderes. Aber definitiv absolut nicht schlecht. *o*

      Der ist eh schon tot. ^^

      ♥♥

      Löschen
    3. Worum gehts denn da? *neugierig guck*

      Ich weiß noch, dass es bei Isola diese Half Bad Sicht gab :D Und mir fällt grad auf, dass ich es doof finde, wenn der "Bad" keine bekannte Figur ist, weil dann das Raten um den Täter eh sinnlos ist xD

      Löschen
    4. Ich bin jetzt einfach mal zu faul für diese Welt und verlink dich einfach nur zu meiner Rezension: http://buchtraumwelten.blogspot.com/2014/11/rezension-der-letzte-engel.html
      Okay, vielleicht bin ich doch ein winziges bisschen motivierter: Es geht um einen Jungen, der um Mitternacht eine E-Mail bekommt, die ihm erklärt, dass er tot sein wird, wenn er aufwacht - trotz aller Bemühungen schläft er ein und wird dann in ein uraltes Geheimnis gezogen ... *Damdamdamdaaaaaam*

      Löschen
    5. Wouw, das klingt echt ziemlich anders :D

      Löschen
  6. Hallo,
    dann bin ich schon auf deine Rezi gespannt, das Buch steht nämlich auch schon auf meiner Wunschliste.
    Ich habe dich getaggt, würde mich freuen, wenn du mitmachst:
    http://bienesbuecher.blogspot.de/2014/12/tag-sisterhood-of-world-bloggers-award.html
    Liebe Grüße,
    Sabrina

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Oh, dankeschön *-*
      Ich gebe mir Mühe mit der Rezi, aber im Moment bin ich sooo faul :\

      Liebe Grüße :)

      Löschen
  7. *Applaus.Applaus!!* für deinen Fortschritt bei HP xD hihi

    Hmm Nancy Salchow sagt mir irgendwie irgendwas...
    AH!! Jetzt habe ich es...habe auch schon mal 2 Bücher von ihr gelesen...
    Waren ganz ok, aber da ging es um ihre Depressionen oder Angstzustände, irgendwas in die Richtung...und Krankheiten sind nicht mein Thema finde ich ganz schrecklich bei Büchern...

    Liebe Grüße
    Alina

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke *verbeug* :D

      Ich hab grad mal geguckt, das mit der Depression hieß irgendwas mit "Zimmer 18" oder so. Krankheiten an sich, auch die Krebs-Bücher, gefallen mir gar nicht.
      Mochtest du denn Das Schicksal ist ein mieser Verräter? Das würde ja auch in die Kategorie fallen.

      Andererseits fand ich das Buch über Magersucht sehr interessant und könnte mir vorstellen, in der Richtung noch was zu lesen xD

      Liebe Grüße :)

      Löschen
  8. Von vorn bis hinten in der zweiten Person geschrieben (du tust dies, du tust jenes) ist "Se una notte d'inverno un viaggiatore" von Italo Calvino. Kann ich einer Bücherliebhaberin übrigens empfehlen, da es im Grunde eine Liebeserklärung an Bücher ist. Der deutsche Titel ist, glaube ich "Wenn ein Reisender in einer Winternacht".

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Das klingt irgendwie etwas... anstrengend? Naja, vielleicht ist es auch nur Gewohnheitssache :)
      Ich muss sagen, ich mag Bücher über Bücher irgendwie nicht so gern :x Bisher habe ich keines gelesen, das mich so richtig überzeugen konnte :\

      Liebe Grüße :)

      Löschen

Danke für deinen Kommentar ♥