Donnerstag, 25. Dezember 2014

Duncelbunte Gedanken - Die Insel der besonderen Kinder


978-3-426-28368-4

Titel: Die Insel der besonderen Kinder
Fortsetzung: Die Stadt der besonderen Kinder 
Autor: Ransom Riggs
Preis: 9.99€ (Taschenbuch)
Altersempfehlung: ab 13 Jahre (meine Empfehlung)


Manche Großeltern lesen ihren Enkeln Märchen vor. Was Jacob von seinem Opa hörte, war etwas ganz, ganz anderes: Abraham erzählte ihm von einer Insel, auf der abenteuerlustige Kinder mit besonderen Fähigkeiten leben, und von Monstern, die auf der Suche nach ihnen sind … Inzwischen ist Jacob 15 Jahre alt und kann sich kaum noch an die wunderbaren Schauergeschichten erinnern – bis zu dem Tag, als sein Großvater unter mysteriösen Umständen stirbt und Jacob Hinweise darauf findet, dass es die Insel aus seinen Geschichten wirklich gibt. Der Teenager macht sich auf die Suche nach ihr und findet sich in einer Welt wieder, in der die Zeit stillsteht und er die ungewöhnlichsten Freunde findet, die man sich vorstellen kann. Doch auch die Monster sind höchst real – und sie sind ihm gefolgt Quelle

Dana hat mich dazu motiviert, dieses Buch endlich mal zu lesen und auch wenn die Umstände des Kaufs mit schönen Erinnerungen verbunden sind - ich mochte es nicht.

Die Idee ist ungewöhnlich und die Handlung logisch, die Figuren authentisch und die Sache mit den Bildern sehr cool. Aber irgendwie konnte mich die Geschichte nicht fesseln. Ich fand keinen Zugang zu den Figuren.  Zwischendurch saß ich wirklich da und dachte: "Hmmm... liest du weiter oder guckst du lieber den Directors Talk von "Polemonium"? Ach, jetzt bring die letzten 50 Seiten noch hinter dich, dann hast dus weg."
Es tut mir ein bisschen leid, zu sagen, dass ich froh bin, mir dieses Buch als Mängelexemplar gekauft zu haben. Ich kann mir gut vorstellen, dass es anderen sehr gut gefällt. Aber für mich war die ganze Sache leider nichts.

Weihnachtsgeschenke anhimmeln geht
MissDuncelbunt.

Kommentare:

  1. Mist. Orakel werd ich dann wohl mal nicht. -,-
    *sich hinter dem nächsten Baum versteck, ängstlich hervor lug, entschuldigender Dackelblick*

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Es gibt bestimmt noch andere tolle Berufsperspektiven ;) Wie wärs mit "Professioneller Bücherwurm"? :)
      Dackelblick angenommen :P

      Löschen
    2. DAS wär doch mal ein Beruf. *-*

      Löschen
  2. Huhu:)

    Habe den Weg auf deinen Blog über die Ran an den SuB-Challenge gefunden und werde auch bleiben!
    Dieses Buch habe ich auch schon seit längerer Zeit ungelesen im Regal liegen, was ich aber 2015 definitiv ändern muss. Mal sehen, ob es mich vom Hocker reissen kann;)

    Dir noch einen schönen Abend und ein frohes neues Jahr!

    LG, Claudia :)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Huhu Claudia!
      Oh, da wird meine Rezension nicht wirklich motivierend sein, das Buch zu lesen :D Ich hoffe nur, dass es dir besser gefällt als mir ;)

      Ich freu mich, wenn du bleiben magst ♥
      Liebe Grüße :)

      Löschen

Danke für deinen Kommentar ♥