Donnerstag, 25. September 2014

Leseduett - Die unterirdische Sonne *spoilergefahr*

Achtung, es folgen häufige Äußerungen über Schockmomente, Angstzustände und Todesüberlegungen.
Dana - Ich

25. August 14
Leserunde lets go? :)
Mit oder ohne Startschuss? xD
Mit xD
*BAM*
*zusammenzuck*
Huh, das ist ja unterm Schutzumschlag braun :O
Ich hab grad die Folie abgemacht. Der Schutzumschlag ist voll schön!
Dieser Schmetterling *-*
Ich hätte irgendwie mit Schwarz gerechnet oder rot...*-* 
Ich dachte an schwarz. Irgendwie ist dieser Braunton ... speziell ... xD
Aber irgendwie auch gut xD 
Hoffen wir mal, dass das Buch auch so ist ^^
Braun? :P
Speziell, aber gut :P
Okay. "Erster Akt." Los geht´s. ^^
Die Schrift ist relativ groß ^^

Das Gequatsche hat mich grad voll irritiert :D Erst so Stottersätze und dann Monolog ^^
Okay. Gleich mal ganz verschiedene Leute da. ^^ 
Das ist auch irritierend xD Ich komm nicht ganz klar, wer Sophia und Maren und was weiß ich wer ist ^^
Irgendwie wirkt das so hektisch... oder kommt mir das nur so vor?
Vor allem der Dialog am Anfang. Irgendwie wird nicht klar, wer was sagt ^^
Ja :) Aber diese Kurzbeschreibung hilft. Auch wenn ich erst dachte, dass Eike ein Mädchen ist ^^
Ich glaub, blätter noch ewig zurück, um das mit dem Alter drauf zu haben xD
Wenn das nicht weiter wichtig ist, muss man sich das doch eig nicht merken, oder? xD
Eike 11, Leon 12, Maren 13, Sophia 12 und Conrad 16 ^^
Conrad ist ja ein alter Knacker ^^
Na ja, aber Eike dürfte nicht so reif wie Conrad sein ^^
Wegen dem Stottern hätte ich ihn für jünger gehalten ^^
Werden wir ja sehen. Manchmal sind Kinder erschreckend frühreif ^^
Ich dachte Maren stottert?
Streich das. Wegen dem nervösen Dauergelaber, meinte ich -,-
Ich glaube, Sophia ist reifer ^^
Den Satz fand ich total süß: S. 11"...und das Stottern nichts als das Lächeln ihrer Stimme."
Sophia ist irgendwie voll... keine Ahnung wie man das beschreibt ^^
Aggro?
Ja :D Und ich fand den Cut zu Leon grad echt strange. Erst quatschen sie da alle voll aufgedreht durcheinander und dann ist auf einmal Erzählstunde?
Ja, irgendwie ... abrupt. Und ich blick bei seiner Mutter nicht ganz durch. Ist die jetzt stumm oder nur ewig heiser, wenn sie trotzdem mit ihm reden kann? o.o
Ich glaub, sie hat sich einfach die Stimme kaputt gemacht, wie diese ganzen Metal-Sänger ^^
Shit happens. ^^
Ist der schon ein Jahr dort? :O
Anscheinend :O
Krass. Ich wär längst durchgedreht
Weißt du nicht. Man gewöhnt sich an die krassesten Situationen...
Ich bin gespannt auf die Auflösung, momentan blicke ich noch nicht ganz durch, wo Leon "reingegangen" ist und was das für Geräusche waren...
Irgendwie ein Haus, oder?
Ich glaub, Leon war der Erste

S. 16: "obwohl er doch eigentlich schon zu alt für Stofftiere war "Hey, nichts gegen Stofftiere!
*Feststellung, das Stofftiere wichtig sind*

S. 17: Das ist strange. Was machen die wohl mit denen, wenn sie "oben" sind? Schlecht scheint es denen ja nicht zu gehen, abgesehen davon dass sie eingesperrt in einem Keller sind :x
Misshandeln. Weil sie ja alle Schmerzen haben. Jedenfalls etwas in die Richtung, denke ich
Seite 20- woher kennt er das Datum, wenn er in einem Raum ohne Tag und Nacht eingesperrt ist? O.o
Oh mein Gott :O Ich bin grad noch von S.18/19 geflasht. Keine Ahnung, ob ich die Leon-Maren-Szene jetzt süß oder erschreckend finden soll...
Irritierend, er ist ein Jahr jünger. Normalerweise sind Jungen immer älter in solchen Szenen
Ich find's süß ^^
Vielleicht hat er es erfahren, als er oben war :)
Ui, mit S. 20 zusammen ist es wirklich süß :)
Und warum dürfen sie nachts nicht flüstern oder reden oder irgendwas? 
Vermutlich, um keine Fluchtpläne zu schmieden. oder aus purer Unterdrückung.
Uhh, die haben einen Fernseher?
Aber ansonsten dürfen sie ja auch reden...
Ja eben! Und essen bekommen sie auch - heiße Schokolade zum Frühstück!
Ist vermutlich ein psychisches Mittel. In der Dunkelheit und niemand redet - kann auch beängstigend sein.
Na ja, irgendwie müssen sie die ja bei Kräften halten
Das kann man aber auch einfacher haben
S. 21: Das mit den Wandstühlen versteh ich nicht. Was ist so schlimm an den Stühlen mit dem Rücken zur Wand? Ich in meiner Paranoia würde absichtlich da sitzen, damit ich die Tür im Blick hab :x
Vielleicht sitzen die da abseits?
Hm, aber so abseits kanns eig nicht sein wenn Leon und Maren denen gegenüber sitzen.
Was haben diese Leute nur davon, denen wehzutun? :(
Und das mit Conrads Träumen find ich irgendwie voll traurig
Das ist so ..... unmenschlich. Ich verstehs nicht.
"Muss Ihnen was verraten, ich dachte lang, Eike ist ein Mädchen." (S. 27) -> Du bist nicht allein :D
- - - - - - -
Ich finds aber gut, wie der Stil umschlägt, je nach dem wer grad dran ist
Ich auch. Das mit dem Filmriss find ich gut, hab ich auch, wenn ich mir "Geschichten" vorstelle, dass ich dann zwischendurch auch mal den Faden verliere ^^
Seite 32 -> voll traurig
Versteh ich grad nicht ganz - S. 32, redet Eike die ganze Zeit? :x
Ah ne ist gut ^^ Man sollte vielleicht mal weiter lesen...
Ich glaube, er stellt sich sein Leben als Film vor, um nicht über das, was oben geschehen ist, nachzudenken und über die Schmerzen :x
Und wieder die Frage: Warum zur Hölle macht man sowas?
Ich weiß es nicht :(
Stell dir mal vor, du siehst deine eigene Vermisstenmeldung im Fernsehen :x
Brutal. Hä, neun?
Ich musste auch erstmal nachzählen.
Das sind vier zu viele
Vermutung 1) Die anderen vier sind unabhängig davon verschwunden
Vermutung 2) Sie sind gestorben.
Ich wäre für 2
Aber ich glaube, wenn, wissen die das nicht. Weil der Tod für die immer noch nur eine wahrscheinliche Vermutung ist  -> Seite 35
Oh man, das ist heftig :x
Und Sophia auf S. 36 :(
Seite 36, letzter Satz: Das bricht mir fast das Herz
IN DER ÖFFENTLICHEN TOILETTE? WTF?!? :O
Sophia: Harte Schale, weicher Kern, hab ich das Gefühl ^^
Ich hasse öffentliche Toiletten :x
Denk ich auch :)
Leons Verhalten ist echt krass... an ihm wird irgendwie ziemlich heftig deutlich, wie sich die Menschen unter solchen Umständen verändern X:
Die kann die Bibel auswendig? Krass.
Oh Gott, diese Demütigung allein schon, wennn siejemanden wieder reinbringen und die anderen mit geschlossenen Augen vor der wand knieen müssen :/
Auch das mit dem Bett x:
Die haben alle so ein hartes Leben schon gehabt :x
Was das bei den Kindern zerstört , ist so krass.
Ich find das grad heftig, dass Maren erst seitdem stottert :x
"Sogar wenn er Rattengift gefressen hätte, wäre Boss nicht so feige, sich in einen Welpen zu verbeißen." 
Du hast so Recht, Eike.
Ich auch :x
Es kommt mir so vor, als ob Sophia das am besten  wegsteckt... und als ob Eike ein totaler Einzelkämpfer ist...
Ich glaube, Eike dreht gerade durch :x Er hatte es sowieso nicht einfach und ich glaube, er hasst es, nichts tun zu können.Sophia ist die Stärkste. Leon und Maren sind  auch noch relativ stark, aber Conrad nicht mehr so wirklich
Oh Gott. Der ist so fertig mit der Welt ->  S 74
Eike wird glaub ich auch anders behandelt. Das klang so, auf S. 68 ganz oben.
Die Frau macht mir Angst...
- - - - - - - - 
Das Buch ist glaube ich nicht für Mütter geeignet :x
Die Frau hat ein paar Ideen... ich krieg schon beim Lesen Panik :x
Ich auch :x Leon tut mir so leid, er ist eigentlich voll lieb
*Ausdrücke über das Entsetzen der Frau, gekürzt*

Ganz ehrlich, ich wünsche mir fast, dass sie die Jugendlichen schnell und schmerzlos umbringen. Ein Leben mit diesen Erinnerungen muss grausam sein :x
Und die Albträume und .... Boah, ich hab so einen Hass auf solche Menschen
"...und ihn an sich zog ..." Ich. hasse. sie.
Sophias Rebellion ist die Beste bisher, finde ich ^^
Zumindest effektiver als Eikes. Sie hilft wenigstens Leon ein bisschen...
Leon tut mir iregndwie am meisten leid ... Er wirkt irgendwie so unschuldig ....

Was haben sie mit Conrad gemacht? Ich wein gleich! ;(
Das ist so fucking grausam :(
S.96, das ist so .... keine Worte .....
Ich hab grad den totalen Horror deswegen. Das schlimme ist, dass ich grade bei dem Buch so ein heftiges Kopfkino hab. Am liebsten würde ich mir die Augen zuhalten :x
 Ich auch. Das ist schlimmer als jeder Horrofilm. Das Schlimmste sind die Augen.
Ich will nicht weiter lesen :( Mir kommt es grad so vor, als ob die nicht weiter leiden müssten, wenn ich nicht weiter lese!
DAS SIND KINDER . Verdammt, es sind Kinder. Wie können sie ... Wie kann man ... Wie ....
Und solche Menschen gibt es wirklich... >.>
Und dabei haben sie ja noch nicht mal beschrieben, was genau diese Bestien  mit ihnen getan haben  :x
Ich find das so traurig, dass sie gebrochen wurden :( Andererseits beruhigen mich Marens Gedanken irgendwie. Dann muss sie das wenigstens nicht mehr ertragen...
Ich will nicht, dass sie aufgeben. ich meine, du hast schon Recht, aber ....
ICH
HASSE
DIESE
FRAU
Diese verdammte Frau war selber mal ein Kind!
Wie kann sie sich nur so ein Recht herausnehmen!
*Ausdrücke über das Entsetzen der Frau, gekürzt*
S. 137: Herzlich Willkommen, Kind Nummer 6 :x
Er ... macht mir Angst. Irgendwie.
Ich mag Noah
Oh Gott, er tut mir leid. Wieso holen sie ausgerechnet die, die es sowieso nicht leicht hatten??
Irgendwie kann ich es ihm nicht mal übel nehmen.
Aber mir macht Noah auch Angst. Er hat so eine absolute Ansicht über die Situation, er kommt irgendwie...damit klar :x
Ich auch nicht. Und mir auch Aber ich mag es nicht, dass er die anderen so herablassend behandelt. Die sind schließlich alle jünger als er und leiden demenstprechend mehr darunter, außerdem haben die nicht seine Erfahrung.. Er ist 18, die anderen sind - vielleicht mit Ausnahme von Conrad - Kinder. Das sollte ihm doch eigentlich klar sein.
Deswegen macht er mir ja Angst...
Angst nicht direkt, ich mag ihn nur nicht
Ich finde ihn unheimlich
Ich glaube, das kommt daher, weil er verbittert ist
Seine Ansichten sind ein wenig ..... unheimlich, wie du schon sagst
Aber wieso hat er einen Gehstock? O.o
"Wahrscheinlich, dachte Leon noch kurz, durften nicht nur Kinder, sondern auch Erwachsene ihr niemals widersprechen." (S. 167) Könnte er Recht haben.
Irgendwie hat der Autor ein faible für das Wort "Putzelig"
Ich mag das Wort aber auch ^^
Und Noah ist Scheiße.
Ich kenne das nur in der Variante "Putzig", aber okay ^^
Ich mag ihn auch nicht -,-
Und Leon mag ich fast irgendwie am meisten. Dann Sophia. Und dann Maren. ^^
"Wir sind so feige. Wir sagen überhaupt nicht, was wir denken und fühlen. Wir tun nur so, wir alle drei." (S. 191)
Marens Märchen ist schön
Jaa *-* Und ab Seite 206 wird's richtig süß
Hat Leon wirklich einen Bruder?
KA, aber ich glaube, das könnte auch eine Metapher sein
Da war ich mir eben nicht sicher.
Aber bei dem Löwen musste ich an gestohlene Kindheit denken.
Ja, jetzt wird es metaphorisch
Aber durch Conrads Geschichte blick ich nicht ganz durch O.o
Ich würde irgendwie behaupten, dass Herr Montag Conrads Vater ist, aber auch nur wegen dem Sport
Ja, das dachte ich auch. Aber sonst?
Irgendwie weiß ich auch über Conrad am wenigsten
Ne, ich verstehs auch nicht :\
Na ja, Sophias klingt interessant ^^
Nette Idee, eine Bibelgeschichte umzuschreiben. ^^
Ich finds schön, dass die Geschichten alle an die Jugendlichen angepasst wurden, von der Sprache her ^^
Ok, Noahs ist hart
"... und wenn sie nicht gestorben ist, wird sie das garantiert eines Tages tun." (S. 261) Da ist tatsächlich Humor drin. Zwar schwarzer, aber immerhin.
Irgendwie tut Noah mir trotzdem leid
 Seite 263. Ich pausiere jetzt. Schock.
Noah hat was wahnsinniges
Oh Gooott. So sehr ich Noah auch nicht mochte... das war heftig.
Und so plötzlich, irgendwie.
Erst ist man so voll rasant in der Geschichte drin und ehe man sichs versieht - Bumm, tot.
Genau. Erst Geschichtenstunde und plötzlich BAM
Aber den Stil fand ich gut
Wobei ich sagen muss, dass ich Noahs Geschichte sehr gut fand. Also nicht vom Inhalt her, aber die Sache mit dem elektrischen Schmetterling gefällt mir.
"Die Stille war ein Grab aus Luft." (S.263)
Ich mag den Schreibstil prinzipiell ^^
Ich auch. Allgemein das Buch. Die Story ist brutal und heftig und alles, aber verdammt gut geschrieben.
Das zieht einen total in die Geschichte und schockt einen immer wieder, wenn man denkt, dass es gar nicht schlimmer geht. Als würde man jedes Mal gegen eine Wand rennen und trotzdem weiter gehen.... Jetzt werd ich auch schon poetisch *facepalm*
Nein, mir geht´s genauso
Die ganze Zeit liest man in stummen Entsetzen, wird aber von der Story erfasst und fühlt mit den Charakteren mit. Und der Autor schreibt metaphorisch irgendwie und doch einfach und ich hab die ganze Zeit Bilder vor Augen. Wie du sagst, verdammt gut geschrieben ^^
Ich hab während den Geschichten total vergessen, dass sie eigentlich in einem Keller sind...
Ich auch, das war irgendwie ... eine eigene Welt. Ich glaube, das wollte Maren auch erreichen
Ich glaube, in gewisser Hinsicht hat er das herausgefordert. Und seine letzten Worte waren ein wenig ... wahnsinnig.
Mit dem Herausfordern könntest du Recht haben. Vielleicht hat er gemerkt, dass er zu feige ist, um sich zu rächen, und so musste er es gar nicht mehr...
Oder er wollte die anderen aus ihrer Angst reißen. Ich glaube nicht, dass er umgebracht werden wollte, er erschien mir nicht wie jemand, der aufgibt. Das hätte er schon früher tun können (bei seinem Vater). Eigentlich wollten die Männer ihn ja auch nicht umbringen, nur wegschleppen, aber als er sich dann gewehrt und gedroht hat ....
Das kann auch sein... auf jeden Fall bin ich froh, dass Noah zum Ende hin nicht mehr der arrogante Arsch war
Ich auch. Und dass er verstanden hat, dass die anderen seine Entwicklung (noch?) nicht durchgemacht haben

Glaubst du, Maren erzählt noch eine Geschichte?
Ich glaube, ihre war die, die sie im Stillen erzählt hat. Das wurde vermutlich wegen dem Stottern so gelöst ^^
Stimmt. Finde ich aber ne gute Idee, das so zu unterbrechen...
Irgendwie hat das Gedicht etwas Andächtiges ^^ Obwohl mich der Stil irritiert
 Da wird wieder die Sache mit dem Glauben aufgegriffen, was Noah die ganze Zeit erzählt  hat :)
"nach Plastik schmeckenden Orangensaft" (s. 269) Lecker -,-
Irgendwie mag ich Conrad nicht (think)
Mir wird er auch grad unsympathisch. Andererseits kann man ihm es nicht verdenken, dass er sein Vertrauen verliert
Ja, aber er war schon immer so .. schwach. Selbstmitleidig.
Vielleicht hat er ja einen Grund dafür. Das finde ich bei Conrad schade, dass man von seiner Vergangenheit so wenig weiß
Ja, ich auch.
Dana: Obwohl sein Vater anscheinend auch viel jammert
Schlechtes Vorbild ^^
 - - - - - - - - - - 
Was zur Hölle geht mit der Frau o.O Leon war doch ihr Liebling!
Die ist Psycho
Ich versteh nicht was sie von Conrad erwartet hat... dass er "Mami" ruft?
Ich glaub, was die erwartet, weiß die selbst nicht. Auf jeden Fall hasst sie Kinder. Wobei ich nicht wieß, ob ich einen 16-jährigen noch als KInd bezeichnen würde
 Ich glaube nicht, dass sie sie hasst.
Okay, sie verabscheut sie
Irgendwie kommt sie mir nicht so vor... Die haben doch gesagt, die lieben die Kinder. Ich glaube, das tut die Frau tatsächlich. Sie verabscheut nur dieses unvollkommene Verhalten, was sie denen austreiben will. Auch wenn ich nicht so genau weiß, was sie darunter versteht...
 Vielleicht hatte sie selbst eine schlechte bzw. gar keine Kindheit, musste früh erwachsen  und ist neidisch auf alel Kinder, die es besser haben
Wobei sie da aber auch Kinder erwischt hat, die alle ein relativ doofes Leben hatten...
Ja, aber sie sind trotzdem Kinder
Stimmt (think) Ich hoffe, dass da noch ne Aufklärung kommt.
Und irgendwie will ich jetzt doch nicht mehr, dass sie sterben.
Sie haben es verdient, frei zu sein.
"... sondern um die Hölle handelte" (S.284) Das triffts.
"...nicht begreifen, warum Erwachsene so etwas taten ..." (S. 286) Ich auch nicht
Definitiv ...  Bisher gabs immer nur so Andeutungen, aber das so knallhart Schwarz auf Weiß... O. M. G.
Aber ich finds gut, dass sie reden
Obwohl es immer noch nicht direkt gesagt, nur angedeutet wird, das finde ich schade
Ich finde es traurig, dass sie sich dafür schämen, obwohl sie ja gar nichts dafür können :(
Ich find es gut. Ich will nicht wirklich im Detail wissen, was da passiert und ich fänd die Vorstellung irgendwie pervers, dass sich der Autor hingesetzt hätte und die ganzen Szenen im Kopf durchgegangen wäre, um sie zu schreiben...
Das hat er vermutlich so oder so. Weniger im perversen, als vielmehr aus der Sicht der Kinder und wie sie es empfunden haben
Das ist ja okay.
S. 292: Sophia war immer die Starke. Wenn sogar sie jetzt zusammenbricht...
Aber ich hab das Gefühl, dass alle jetzt müde und resigniert sind
Und trotzdem nicht so, wie zwischendurch, wo sie alle aufgegeben haben, irgendwie sträker durch die Erfahrung, aber ohne Kampfwillen
 Finde ich auch. Irgendwie steuern sie tatsächlich auf einen Zustand zu, in dem sie den Tod hinnehmen würden...
Conrad dreht grad irgendwie durch :O
Ja, irgendwie ist das, wenn alles hochkommt. Bei Maren genauso
S. 305: Jetzt haben sie schon die Einstellung, die die Frau ihnen eintrichtern wollte :x
S. 307. Und ich dachte grad einfach nur: WTF!!
Irgendwie hab ich so etwas erwartet
Ich fand das irgendwie unerwartet, weil sie grad vorher noch mit dem Leben abgeschlossen haben. Ich frag mich allerdings, woher sie die Kraft nehmen. Grad waren sie doch alle so schwach, Maren konnte ja kaum noch laufen.
laut Wissenschaften hat man immer Energiereserven, die man zwischen Leben und Tod einsetzt.
 *Und sie haben ja nicht mehr gedacht, dass sie sich umbringen wollen, sondern nur noch, dass der Tod wahrscheinlich ist. Aber ich vermute mal, dadurch, dass alle ihre Emotionen rausgelassen haben und darüber gesprochen haben, hatten sie endlich die Kraft, etwas zu unternehmen
... in dem Wissen, dass selbst wenn sie dabei umkommen, das auch nichts ändert, weil sie so oder so stürben

Endlich mal ein positives OMG
 Aber was sie mit ihm gemacht haben ... fürchterlich :(
Ich weiß :( Aber unendlich bewundernswert, dass er das überlebt hat

Irgendwie kommt die Sprung zum allgemeinen Erzähler plötzlich und doch irgendwie passend
Stimmt. Es ist irgendwie die beste Möglichkeit, um zu erklären wie der Stand der Dinge ist...
Aber irgendwie verstehe ich ihre Handlungen jetzt nicht mehr ... O.o Okay, eigentlich schon
Mir tun sie immer noch leid... grad bei Eike kann ich voll verstehen, dass er nicht nach hause will
Irgendwie ist dieses Ende verdammt offen
Ich würd so gern wissen, was aus ihnen wird
*Diskussion über die Grausamkeit dieser Welt und ob der Liedausschnitt am Ende passt*

Kennt ihr das Buch?


Camille x, Heffa und Laura bei den Farbklecksen begrüßt
MissDuncelbunt.

Kommentare:

  1. Es war wirklich schön, mit dir gemeinsam das Buch zu lesen. Einerseits wegen der tollen Unterhaltung und andererseits um die ganzen Schockmomente zu teilen. ^^

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Gerade bei den Schockmomenten fand ich es sehr praktisch, nicht allein zu lesen ^-^ So konnte man sich gemeinsam aufregen und auch gemeinsam interpretieren, z.B. bei den Märchen ^-^

      Löschen

Danke für deinen Kommentar ♥