Sonntag, 23. Februar 2014

Wort zum Sonntag

Dana  hat mich dran erinnert und die Umfrage soll ja nicht nur zur Deko gewesen sein - ich wollte euch mal mit meinem Geschreibsel beehren.
Das stellt sich im Nachhinein als etwas kompliziert heraus, weil viele Texte zu lang sind, um sie zu posten - mir zumindest geht es oft so, dass die Lust zum Lesen indirekt proportional zur Postlänge ist :D
Und meine kurzen Texte sind oft ein wenig depressiv angehaucht, weil ich eben immer kurz schreibe, wenn es schlechte Erlebnisse zu verarbeiten gilt.

Aber ich hab was gefunden. Es handelt sich dabei um einen Spontaneinfall zum Thema "BildSprache" des lyrix-Wettbewerbs vom Deutschlandfunk, der es auch auf die Gewinnerliste geschafft hat.

Erinnert ihr euch noch an meinen Flohmarkt-Ausflug? :)
im geigenkasten

saiten schwingen
der bogen streicht
darüber
wie über weiches fell
saiten reißen
der bogen schneidet
sie durch
wie eine schere
saiten verwelken
der bogen verstaubt
daneben
im geigenkasten

Ich kann allerdings nicht behaupten, dass das Standard ist. Normalerweise bewege ich mich eher auf phantastischem Boden. Wenn ihr weitere Einblicke in mein literarisches Gedöns haben wollt, ließe sich eventuell auch über die Aufteilung von Kurzgeschichten in mehrere Posts reden ;)

Gibt es Hobby-Autoren unter euch (blöde Frage, ich weiß das es sie gibt...)? In welchem Genre schreibt ihr am liebsten?

Sonne hopsen geht
MissDuncelbunt.

Kommentare:

  1. Also ich bin generell immer an Einblicken in das "literarische Gedöns" anderer Möchtegern-Autoren interessiert. :) Bewundere die Leute, die Gedichte schreiben können. Bei mir klingt das immer viel zu gestelzt. Dein Text hat mir aber sehr gut gefallen.

    Ich schreib meistens im Fantasy-Bereich. High und Urban sind da relativ ausgeglichen. Wenn du deinerseits Interesse an einem Einblick hast, kannst du ja mal bei mir vorbeischauen. Ich bin dabei die ersten 30 Seiten meines momentanen Projekts online zu stellen. Eigentlich je eine Seite pro Tag, aber ich vergess das ständig, deshalb gibt's dann manchmal auch zwei oder drei auf einmal.

    Liebe Grüße,
    Marie

    AntwortenLöschen
  2. Du hast meine vollste Bewunderung, weil du Gedichte schreiben kannst. Wirklich. Ich hab mich gar nicht erst daran versucht. Aber deins klingt schön!
    Ich würde mit Freuden mehr von deinem "literarischen Gedöns", wie du es so schön ausdrückst, lesen. Von daher wäre ich echt sehr erfreut über deine Kurzgeschichten - egal ob ganz oder in Aufteilung. ;)

    Ganz, ganz liebe Grüße
    Dana <333

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich kanns nur selten, also erwarte lieber nicht zu viel :X

      Liebe Grüüüße <3

      Löschen
  3. Ich verfasse, dank einer Miss Duncelbunt, auch ab und zu das ein oder andere "literarische Gedöns". Und bin vollkommen für eine weitere Einbindung deines schreiberischen Lebens :3 Wenn ich ehrlich bin geht es mir mit der Länge aber ähnlich wie dir, deswegen würden sich kürzere Texte oder aufgesplittete Sachen gut eignen. Vllt entsteht ja doch noch ein Poetry-Slam-tauglicher Text aus deiner Feder - mich würd's freuen ;)
    GLG vom Muffin

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Aus meiner Feder? Sicher nicht, meine Liebe, dafür bist schön du zuständig :P
      ich bin nur mentaler und literarischer Rückhalt :P

      ♥♥♥

      Löschen
  4. Hey du =)
    Ich will ja hier nicht den Klugscheißer raushängen lassen, aber es geht mir genauso: Die Lust zum Lesen eines Posts verhält sich antiproportional zu dessen Länge. Also je länger ein Post, desto weniger Lust habe ich ihn zu lesen :-P.

    Das mit dem Splitten ist eine gute Idee. Ich würde auch gerne etwas von deinen depressiv angehauchten Kurztexten lesen =)

    LG
    Anja

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Wenigstens seid ihr alle hübsch ehrlich :D

      Dann muss ich also mal was zum splitten suchen...

      Liebe Grüße :)

      Löschen

Danke für deinen Kommentar ♥