Donnerstag, 22. August 2013

NEU: Montags-Frage für Autoren

Da ich sowieso niemals diese Fragen an den vorgesehenen Tagen beantworte, kann ich genau so gut die Montagsfrage für Autoren mitten in der Woche beantworten.

Die Montags-Frage für Autoren funktioniert genau so wie die Montags-Frage von Paperthin und wird von schreibwahnsinn gestellt.


In meiner ersten Teilnahme-Runde geht es um Folgendes:

Wie bist du zum Schreiben gekommen?

Ich glaube, das liegt daran, dass ich als Kind so tolle Sachen gelesen habe und dann dachte: Will auch sowas schreiben!
Und dann begann die Phase mit Geschichten wie "Bello, der Hund" und "Kiki, die Katze". Meine erste "sinnvolle" Geschichte war die Sache mit dem Zebra auf Reisen. Hatte irgendwie was von Nemo und entstand in der zweiten Klasse :D
Dann habe ich eine ganze Weile kaum geschrieben, weil ich damit beschäftigt war, mich unglücklich zu verlieben. Im Nachhinein war das ganz gut, denn wegen diesem Kerl habe ich in der sechsten Klasse angefangen, depressive Liebesgedichte zu schreiben. Die furchtbar waren. Aber egal, ich habe wieder geschrieben. Aus den Gedichten wurden depressive Geschichten und irgendwann fiel das depressiv auch weg und mit den WarriorCats-Fanfictions und dem WarriorCats-RPG (das ich immer noch spiele) habe ich mich den Geschichten angenähert. Was ich alles so schreibe, steht bei der letzten Montagsfrage, zwei Posts weiter unten ;)

Mittlerweile zähle ich das Schreiben zu meinen liebsten Hobbys und kann mit Recht und Stolz behaupten, dass ich besser geworden bin :D

Habt ihr auch mit so Kindergartengeschichten und Fanfictions angefangen? Oder seit ihr gleich mit kreativen eigenen Ideen eingestiegen? Gabs bei euch in der "Schreibgeschichte" auch solche Brüche und Neu-Anregungen wie bei mir?

Den schlimmsten Tag in ihrem bisherigen Leben hatte
Miss Duncelbunt.


Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Danke für deinen Kommentar ♥