Mittwoch, 3. Juli 2013

Rezension - Schweig still, süßer Mund


Titel: Schweig still, süßer Mund
Autor: Janet Clark
Verlag: Loewe Verlag 
Preis:
 12,00 €
Altersempfehlung: ab 14 Jahre

Ich habe es getan. 

Ich beobachte dich. Jeden deiner Schritte. Du solltest vorsichtig sein. Zwing mich nicht, auch dich zum Schweigen zu bringen.

Janas beste Freundin Ella ist verschwunden. Auch wenn die Polizei nicht an ein Verbrechen glaubt, steht für Jana fest: Ella würde niemals einfach so abhauen. Sie beschließt, auf eigene Faust zu recherchieren. Dabei kommen Dinge ans Tageslicht, die Jana an ihrer Freundschaft zu Ella zweifeln lassen. Und die sie in große Gefahr bringen, denn ihre Suche hat sie dem Täter nahegebracht. Zu nah.

Das Cover ist schlicht gehalten, die Rosen und Hagebutten lassen auf kitschige Geschichte schließen. Doch der schwarze Rand zieht den Bezug zum Thriller. Die Rosen stehen meiner Meinung nach für die Hauptperson Jana Rosenthal.
Insgesamt gefällt mir das Cover sehr gut :)

In dem Buch "Schweig still, süßer Mund" geht es um die Abiturientin Jana Rosenthal, deren beste Freundin Ella verschwindet. Die Polizei glaubt nicht an eine Entführung und deshalb organisier Jana selbst die Suche nach Ella. Sie verteilt Flyer, befragt Leute und erfährt Dinge über Ella, die sie als beste Freundin eigentlich wissen müsste und die sie in ihrem Glauben an ihre Freundschaft erschüttern. Viele falsche Vermutungen lassen sie gar nicht bemerken, dass sie dem Täter näher ist als sie denkt. Nebenbei hat Jana natürlich auch mit ihren eigenen Problemen zu kämpfen, zum Beispiel mit ihrer Patchworkfamilie.

Irgendwie konnte ich zu einigen Personen in "Schweig still, süßer Mund" keine so richtige Beziehung aufbauen. Das sind zum Beispiel alle, die mit Sabrina zusammen hängen. Dagegen konnte man die Handlungen der Hauptperson Jana immer nachvollziehen, auch wenn ich selbst nicht der Typ dafür bin, der so eine Suche starten würde, kann ich Janas Aktion und auch später die Resignation nachvollziehen.
Mein absoluter Lieblingscharakter ist Oliver. Er ist tatsächlich... verdammt! Ich kann nicht begründen, warum ich ihn mag, weil ich sonst spoilern muss :(

Das Buch gefällt mir ganz gut. Erzählt wird mit einem Sichtwechsel - Jana aus der Er-Perspektive und der Täter aus der Ich-Perspektive. Vorallem die "Täter-Absätze" waren klasse, durch verschiedene kleine Hinweise habe ich ständig vollkommen begeistert gedacht, den Täter gefunden zu haben. Im Gegensatz zu Jana bin ich total hypervorsichtig geworden und dachte jedes Mal: Geh da nicht hin, geh da nicht rein, er wird dich tööööten!
Das ist definitiv ein Pluspunkt. Abziehen werde ich einen Punkt dafür, das mir manche Handlungen einfach zu lange dauerten und ich dachte: Maaaan, kommt mal zur Sache! Wiederum gut gefallen hat mir die geschickt eingebundene Liebesgeschichte und ihr etwas anderer Ausgang.

Alles in allem ein gutes Buch, das die Einordnung zum "Thriller" irgendwie nicht verdient hat!

Titel: Schweig still, süßer Mund
Autor: Janet Clark
Verlag: Loewe Verlag
Preis:
12,00 €
Altersempfehlung: ab 14 Jahre

Vollkommen verpeilt ist gerade
Miss Duncelbunt.


Quelle

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Danke für deinen Kommentar ♥