Montag, 22. Juli 2013

Leserunde Update 3

zurück zu Leserunde Update 2

Er war schon fertig. Dieser verdammte Post war schon fertig und jetzt ist er weg :(

Tja, dann also nochmal den ganzen Spaß!

Meinungsgedinge.
Es wird interessant, jetzt gehts so langsam richtig los mit der Traumsache! Liv (und auch ich ^^) erhält endlich ein paar Antworten, die ihr, wie ich finde, nicht unbedingt weiter helfen. Nebenbei bemerkt finde ich auch Mia Silber richtig klasse, vor allem im Zusammenspiel mit ihrer Schwester, da hier kein klassisches Kleine-Schwester-Große-Schwester-Klischee aufgefahren wird.

Auch in Sachen Patchwork wirds ernst. Liv bekommt ihren ersten Tittle-Tattle-Eintrag und ich muss sagen - er ist nett! Mondscheindblond gefällt mir ;)
Und die fantastischen vier Jungs rücken sehr viel näher in Livs soziales Umfeld, das ich einfach mal meine Meinung zu den Vieren abgeben muss ;)

GRAYSON: Als fürsorglicher Bruder übertreibt er es ein wenig, aber ansonsten ist er ganz sympathisch. Seine Schwester finde ich allerdings lustiger ^^

JASPER: Der gute Jasper :D Irgendwie ist er so doll arroganter, eingebildeter Schönling, dass ich ihn schon wieder lustig finde. Oder vielleicht auch deshalb, weil er im Wachzustand so die Klappe aufreißt, aber im Schlaf das komplette Gegenteil ist.

ARTHUR: Der begehrteste Junge an der Frognal ist er definitiv nur wegen seinem Aussehen. Das bisschen, was man von Arthur charakterlich mitbekommt, ist mir jetzt nicht soooo sympathisch. Abgesehen davon steh ich nicht so ganz auf blonde Haare ^^

HENRY: Der mir mit Abstand Sympathischste, auch wenn er ebenfalls beginnt, merkwürdig zu werden. Mit ihm würde ich gern träumen!


Zitat.

"Weißt du, ich habe noch nie mit einem Jungen Händchen gehalten."
Er blieb stehen und hob ungläubig eine Augenbraue. "Wirklich nicht?"
"Nein." Seine Stimme hatte so irritiert geklungen, dass ich schnell hinzusetzte: "Aber rumgeknutscht habe ich schon. Total oft." Jedenfalls im Traum. Einmal - und dafür schäme ich mich heute noch - sogar mit Justin Bieber.
Meine Erfahrung in der Realität konnte ich dagegen an einer Hand abzählen. An zwei Fingern, um genau zu sein.
"Ah, da bin ich ja beruhigt", sagte Henry spöttisch, aber ich hatte den Eindruck, er würde meine Hand ein wenig fester drücken, während wir weiterschlenderten.
Kapitel 14, Seite 156

Einen Blick auf die wunderschöne Innengestaltung gönnt euch
Miss Duncelbunt.

vorwärts zu Update 4

1 Kommentar:

  1. Das Wetter ist etwas drückend, also entschuldige den sehr kurz werdenden Kommentar:

    Irgendwie fühle ich mich cool, weil ich weiß, worüber du redest und ich das Buch gelesen habe :D
    Da das Bücherpicknick dazu nicht ausgereicht hat, musste ich es ja noch am folgenden Tag auslesen und ich muss sagen das Ende hat mich irgendwie entsetzt. Aber mehr will ich nicht verraten :X :D

    Die Zeit bis zum nächsten Jahr (bis der zweite Band der Reihe rauskommt) mit sinnlosen Dingen vertreibt sich
    Muffin ;)

    ps Ja ich kann auch so tolle Abschiede :p

    AntwortenLöschen

Danke für deinen Kommentar ♥